Tuesday the 10th – Best DAY for Beppo …

So… after we couldn´t find anybody at Roush, we just rented a movie, went back to the hotel and chilled that night.

the next morning, we went to go and see Roush Performance.
I basically just went inside and told them that I was an owner of a Roush Mustang and was in the area and just wanted to stop by. They were happy to get to know Anso and me as they don´t sell their cars directly but over authorized car dealers. thats why they don´t often get a chance to meet and talk to anybody buying any of their cars. Everybody was super friendly there and we got a lot of Roush goodies as gifts (pens, key chain, cup etc.). That made me already happy … but I got super excited as they offered to show us around the production facility of Roush Performance ! Man… I was mega excited – like a little boy in the toy store.
The workers had their lunch break and we could walk through everything and it was nice and quiet in there. we got everything explained by Bernadette and could take as much pictures as much as we wanted. (guess what I did … ;-) )
AWESOME to see all the new 2012 Roush Mustang Stage 3 and Limited editions !
you can ask my Bebi … I was probably drooling like crazy !

 

nice red 2012 RS3 Mustang !!! Anso wanted this one ...

you know, Roush is still just a rather “small” Tuner but works very closely with Ford. they get all the vehicles directly from the factory on to their lot (probably 50+ brand new vehicles parked there…) and can do the conversions within 72 hours (depending on the “stage”) or so. really impressive. they also improved the way they do the upgrades. with mine, back 5 years ago, the car was on one station and everything was upgraded by one mechanic. due to the success and more demand, Roush had to go to a line production which is more factory style. meaning, every car goes through all steps of the line and gets an upgrade at each station and moves up until the quality check happens. you can see the lines in this picture here.

production line at Roush Performance

and some more pictures of the fun tour.

nice line up ...

I was on cloud 9000 and Anso was just smiling about me ...

I did also spend some money there, as some idiots had stolen my Roush trunk mounted Toolkit as the car was shipped back to the US 2,5 years ago. bought a new one and some appearal.
I got that that stuff directly from Roush´s warehouse, so it was a whole behind-the-scences-at-Roush day for me for sure !

then we went to the Roush Museum they had a few streets away, where you could see all kinds of cars that Jack Roush had collected over the years. as they are big in Nascar racing, and do some Truck and Drag Racing, you could see a lot (or maybe all ?) of their former race cars on display. and surprisingly for free admission too.

old mustangs lined up ...

race cars and more ...

and the newer generations ... like my ´07s to the left side ...

My wife also allowed my to buy a nice jacket and other stuff in their shop there too.
Thanks a lot to her for putting up with my crazy ass that day… I went insane … and felt very good about it. :-)

best thing about the first part of the day was the fact that we did not really plan to come there, just thought ..”ok … lets go and check it out…” and then had so much fun and saw a lot ! … ok … I mainly had the fun. but I think Anso was having fun just watching me … but she can comment on that.

Nevertheless, we then finally went downtown Detroit and walked around the city.  I never realized before I came here, that Detroit is just on the other side of the river from Canada… Windsor is right there….

Detroit in front of her and Windsor, Canada, behind my beauty...

And the coast guard always in the middle of the river.  but as you can see we had perfect weather that day. and actually everybody here told us that it is way to warm for this time of year up there. but good for us. :-)

here some pics from Detroit…

looking at the city from the river...

 

one of the big car manufacturers ...

german Opel in tha house ...

 

where the Lions play ...

Tigers stadium ...

 

pretty cool looking ... having some fun and high-fiving the tiger...

hockeytown ...

"real" church in an old and more european style...

all in all, we can only say that we really like downtown Detroit. its all walkable and actually looks really really nice.
we did not know that the french founded the city „Ville d’Etroit“ back in 1701…
but that may also explain the architecture of buildings you can see there. like the churches that are made out of real stone and bricks, just as we know from europe.
don´t get me wrong, I am not saying the churches in Florida are not real churches but they just not look and feel like what we are used to in europe.  so, very cool to see.

coming back to really liking downtown Detroit. it actually looks nice and has soooo much potential but it is so sad to see soo many … and I really mean, SOOOO many buildings abandonded down there. places where you could really imagine nice stores and apartments being built. but at least the city is doing a lot to get people and companys back into town.

bringing the sports stadiums downtown is a good step. they are huge and look awesome. still in walking distance from Hart Plaza at the river.

deep dish chicago style pizza at Pizza Papalis

then we made a pit-stop at Pizza Papalis and enjoyed the deep dish pizza there. was def better than I thought. love all the cheese in those things. but even together, we could NOT beat the small pizza. ;-)

We then went up to the Palace … in Auburn Hills to see the Detroit Pistons play the Dallas Mavericks. Dirk, and as americans would say … Dööööörk… :-)

even got an autograph from “The Jet” Jason Terry of the Mavs. AWESOME !

 

The Jet signing autographs...

But best part of the evening was the fact, that we got tix sooo cheap. could have gotten some from $6 up … $6 ??? really ?
but already saw on TV that the last game of the Pistons was not really attended well. luck for us !
paid $30 per ticket and were in the lower section. but due to lack of attendance, we snuck down 15 more rows and were in the 3rd row after the court side level !
AWWWWEEEESOOMMMEEEE !!! :-)
I had dragged AnSo to many BBall games before in San Antonio and Orlando but we never got THAT close to the court. it was a lot of fun. to see how tall those guys really are … and to hear them on the court … yelling at each other.
what an experience !

getting closer to the court ...

getting closer to the court ...

schlaaaand ....

we met a few other germans there and one couple regretted not bringing a german flag as well ! we waived the flag everytime Dirk scored … but not sure that he saw us. ;-)

close to the action ...

Dirk in action ...

overall, an super exciting day for me …
thanks to the love of my life who did all that “guy” stuff with me ! :-)

 

So, zweiter Versuch diesen Tag in deutsch zu beschreiben. hatte schon angefangen und war auch schon halb durch, aber da hat das blöde hotel WLAN wieder nach dem passwort gefragt und alles alles war weg.
war ich angefressen !!

alsooo, nachdem wir ja keinen bei Roush angetroffen hatten, haben wir uns ne DVD ausgeliehen und haben einen entspannten Filmabend gemacht.

am nächsten morgen sind wir dann wieder zu Roush Performance gefahren.
Im Grunde genommen bin ich halt rein und “hier bin ich…” :-)
bzw. habe gesagt, dass ich ein Besitzer eines Roush Mustangs bin und gerade in der Nähe war. Die Leute waren super freundlich dort und haben sich gefreut uns kennenzulernen.
da alle Roush Fahrzeuge über Fachhändler vertrieben werden, kommt Roush eben nicht selbst in Kontakt mit Kunden. Umso mehr hat es sie gefreut dass wir vorbei gekommen sind.
wir haben dann direkt erstmal ein paar werbegeschenke absahnen können, was ich schon super cool fand.
als uns dann die nette Bernadette angeboten hat eine Führung durch die Produktionshalle zu machen, war ich noch viel uffgereschter… ;-)

Deren Arbeiter hatten gerade Mittagspause und insofern konnten wir überall durchlaufen und uns Zeit lassen alles genau anzugucken. Auch durften wir so viele Fotos machen wie wir wollten… was ich dann auch natürlich gemacht habe…
AWESOME !! war echt super cool all die neuen 2012 Roush Mustang Stage3 und Limited Editions zu sehen. Die Anso kann bestätigen dass ich nur mit grossen augen rumgelaufen bin.
und Etienne, dir hätte das auch super gefallen … DAS weiss ich ! :-)

oben auf dem Foto seht ihr dann auch einen roten Stage 3 der meiner Frau sehr gut gefallen hat.

Eigentlich ist Roush ja ein verhältnismässig “kleiner” Tuner … aber arbeitet sehr eng mit Ford zusammen. Ford liefert alle Fahrzeuge direkt aus der Fabrik (ca.20 meilen entfernt) zu Roush.
auf dem parkplatz standen auch über 50 brandneue Ponys die auf ihr Upgrade zu einem Roush Mustang gewartet haben.
wenn ich mich recht erinnere brauchen die ca. 72 stunden um eine volles upgrade zu machen.
ziemlich beeindruckend.

mehr noch wenn man sieht wie Roush diesen Prozess optimiert hat.
damals als mein Stage 2 gebaut wurde, ging es folgendermassen. Auto quasi auf eine Hebebühne / an einen Arbeitsplatz und die haben dann alle upgrades dort ausgeführt. bodykit, bremsen, sitze etc.
aber aufgrund der nachfrage und des Erfolges haben sie aber auf eine art fliessband produktion umgestellt.
verschiedene stationen wo immer nur ein upgrade gemacht wird. das kann man auch sehr schön auf den nächsten bild nach dem roten Pony oben sehen.

Wie die meisten wissen wurde mir ja mein Roush Werkzeugkoffer, der auch zu dem Stage 2 Paket dazu gehörte, bei der Verschiffung von Bremerhaven nach Florida aus dem Auto fein säuberlich abmontiert und geklaut.
die drecksäcke !!
aber gut. hab ich dann dort vor Ort nachgekauft und kann es dann wieder an mein auto anbringen. haben das dann auch in deren Lagerhaus abgeholt und somit wieder einen Blick hinter die Kulissen bei Roush werfen können.

Ein paar Strassen weiter befand sich dann das Roush Museum, wo wir dann auch noch vorbeigeguckt haben. Eintriff frei ! juhuuu.
Hier hat der Gründer Jack Roush alle seine Autos ausgestellt, die er über die Jahre gesammelt oder gebaut hat. Da Roush auch eigene Rennteams besitzt und stark in der NASCAR szene vertreten ist, waren auch viele (oder alle?) deren ausgediente Rennwagen zu betrachten.
Einige Drag Racer und Racing Trucks waren auch dabei…

Meine tolle Frau hat mir dann auch eine schöne Jacke im Giftshop ausgesucht. Danke, mein Schatz, dass es mit mir ausgehalten hast als ich wegen all dem Männerkram da crazy gegangen bin.

Das beste war echt einfach die Tatsache dass wir weder geplant hatten dahin zu gehen oder wussten was uns erwartet, aber doch so freundlich da empfangen worden sind und all diese dinge sehen konnten.
was ein spass…. ok … ICH hatte den meisten, aber ich glaube Anso hatte spass mir zuzugucken. aber das kann sie gerne selber kommentieren.

danach sind wir dann auch nach Downtown Detroit.
Ohne Witz, uns war vorher nicht ganz klar WIE nahe Detroit schon an Canada ist. Windsor, Canada, ist ja wirklich nur am anderen Flußufer.
und die Küstenwache immer mitten auf dem fluss. ob da jemand rüber schwimmen will ? wer weiss.

Wie ihr sehen könnt, hatten wir perfektes wetter an diesem tag. auch wenn uns jeder gesagt hat dass es VIEL zu warm war für die jahreszeit… normalerweise haben die superkalt und viel Schnee.
aber gut. ich konnte damit sehr gut leben.

Zusammenfassend kann man sagen dass (downtown) Detroit uns sehr gut gefallen hat. man kann dort alles gut erlaufen und sieht auch sehr gut aus.
Wir wussten auch nicht dass die Franzosen die Stadt gegründet hatten als “Ville d’Etroit” in 1701.
das mag auch ein wenig die architektur der gebäude erklären. Viele gebäude sind wirklich und richtig aus Stein gebaut, wie zum beispiel die Kirchen.
in Florida gibts zwar auch Kirchen, aber aus Holz gebaute “moderne” gebäude fühlen und sehen eben nicht so aus wie das was wir in europa gewöhnt sind.

Wie gesagt, hat uns downtown Detroit wirklich gut gefallen… da steckt echt sooo viel Potential drin ! echt ! aber ist eben echt sehr traurig soooo viele, und das sind wirklich viele, gebäude verlassen, leer und am verfallen zu sehen.
So viele Gebäude wo man sich perfekt echt schöne ladenzeilen und wohnungen vorstellen kann.
aber die Stadt Detroit arbeitet daran leute wieder zurück hierher zu holen.
Ein schritt war zum beispiel die stadien für Baseball und Football direkt nach downtown zu holen.
ist man selbst von unten vom fluss aus schnell hingelaufen.

dann kann man auf dem einen Bild sehen wie wir eine Chicago-style deep dish pizza bei Pizza Papalis gegessen hatten.
war ein unbedingt empfehlung von Andy. war sehr lecker … aber noch nicht einmal zusammen haben wir die kleine geschafft. ;-)

dann sind wir hoch zum Palace gefahren in Auburn Hills. dass ist die Sportstätte des lokalen Basketball teams, der Detroit Pistons, die an diesem abend Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks empfangen haben…
Dööööööörk wie die Amis sagen… :-)

hab sogar ein Autogramm von “The Jet” Jason Terry bekommen.

das beste war echt dass wir die tickets echt günstig bekommen hatten. ab $6 !! hab im hotel (TV) aber schon gesehen dass das letzte spiel trotz eines erstklassigen gegners wirklich nur sehr dünn besetzt war.
Glück für uns.
haben $30 bezahlt für die untere section in der nähe des Feldes.
aaaaaaber da ja nicht so viele leute im stadion waren haben wir uns noch 15 reihen weiter nach vorne gesetzt und gehofft dass keiner kommt der wirklich auf den platz gehört.
AWESOME !!!!!
Ich mein, ich hab meine liebe Anso ja schon zu einigen NBA spielen mitgenommen in San Antonio oder Orlando ( $70+ für obere ränge in Orlando oder San Antonio als normalpreis!) aber SO NAHE haben wir das spiel noch nie erleben können.
man hat echt mal gesehen wie riesig die kerle wirklich sind !! und man konnte auch alles hören was die auf dem spielfeld sich so zugerufen haben.
Arschgeil !

haben sogar einige andere deutsche getroffen. manche waren neidisch dass ich wenigstens an meine flagge gedacht habe.
habe die auch immer hochgehalten und gegrölt as Dööörk einen Korb getroffen hat.
der hat uns aber glaub ich nicht gesehen. sowas…

alles in allen war es natürlich ein suuuuper klasse tag für mich.
Vielen dank an die Liebe meines Lebens die den ganzen Männerkram immer mit macht !! :-)

Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten auf Tuesday the 10th – Best DAY for Beppo …

  1. Andrew sagt:

    I’m sure u had the woody all day so she was hoping it would last for once.

    Awesome that you got behind the scenes and the were nice at roush, I know thats so important to u and u always complain about the tool kit being stolen from your macaroni and cheese car.

    Detroit used to be a striving city before the auto industry bust. It has lots of history and they really are trying to build it back up and get people back living there in apartments and townhomes and also the pistons may move back downtown and get some stores opened up for shopping like the old days.

    The peopel are loyal and blue collar meaning manual labor or very hard working and members of the working class.

    People from Detroit are very proiud as you can see from all the cloths and hats I wear. looks like greta seats…very cool!

  2. maggo sagt:

    “german part to come soon.”

    was sagt der?

Hinterlasse eine Antwort